EDV für die Soziale Arbeit - Schwerpunkt: Soziale Diagnostik und geeignete Hilfen

von: Oliver Zetsche

GRIN Verlag , 2011

ISBN: 9783640921560 , 37 Seiten

Format: PDF, Online Lesen

Kopierschutz: frei

Mac OSX,Windows PC für alle DRM-fähigen eReader Apple iPad, Android Tablet PC's Online-Lesen für: Mac OSX,Linux,Windows PC

Preis: 7,99 EUR

eBook anfordern eBook anfordern

Mehr zum Inhalt

EDV für die Soziale Arbeit - Schwerpunkt: Soziale Diagnostik und geeignete Hilfen


 

Studienarbeit aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Sozialwissenschaften allgemein, Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig (FB Angewandte Sozialwissenschaften), Veranstaltung: Sozialadministration, Sprache: Deutsch, Abstract: Hilfen zur Erziehung nach dem Sozialgesetzbuch sind als Mittel konzipiert, Eltern bei ihrem Erziehungsauftrag zu unterstützen und dessen Erziehungskompetenz zu stärken. Die Verbessrung der Sozialisationsbedingungen von Kindern steht dabei im Vordergrund. Gerade dann, wenn Familien von Überforderung gezeichnet sind, muss die Jugendhilfe versuchen, auf die vorhandenen Defizite zu reagieren und Qualifikationshilfe für Erziehende zu leisten. Laut dem Jugendamt Leipzig beginnt der Prozessablauf der Hilfeplanung bei der Eingangsdiagnostik und mündet nach den beiden folgenden Schritten der Zielentwicklung und der Hilfeentscheidung bei der Kontrolle der Realisierung dieser Hilfen. Die weiteren Inhalte bzw. Unterpunkte dieser Strukturierung sollen im Folgenden mit dem Phasenmodell des Hilfeprozesses nach Harnach verbunden werden. Harnach gliedert dieses Modell in 3 Phasen: Phase 1: Problemsichtung und Beratung, Phase 2: Klärung der individuellen Situation und Entscheidung über die Hilfe, Phase 3: Erbringung der Hilfe und Rückmeldung über den Hilfeverlauf. [...]